Abbau von Aengsten

Donnerstag, 19. Juni 2008

Auswirkungen von WINGWAVE

Ich hatte neulich davon gesprochen, daß ich eine neue Methode lernen möchte. Es ging um Wingwave. Jede Methode, die ich gelernt habe, habe ich immer zuerst an mir selber asuprobiert, um zu spüren wie sie wikrt.
Ich hatte selber ein Thema: Gewalt mit Wörtern. D.h. ich hatte starke körperliche Streßreaktionen, wenn eine Person mich mit einem sehr scharfen Ton ansprach oder bei Auseinandersetzungen mit Personen, die mir sehr teuer sind oder die mich gerade in meinem Wesen kritisieren.

Nun nach 1 Woche, merke ich daß sich etwas getan hat. Bei Auseinandersetzungen reagiert mein Körper nicht mehr gestreßt sondern es gelingt mir besser ruhig zu bleiben, zuzuhören und fühle mich nicht mehr so angegriffen sondern kann besser auf den anderen eingehen. Ich kann besser bei mir bleiben und übernehme weniger den Film vom anderen.

Kurz: mein Eindruck, daß es wirkt, bestätigt sich. Und ich freue mich darüber daß ich bereits einen Patient habe, der das gleich nach meiner Ausbildung ausprobieren möchte: er hat Angst vor Autoritäten und kann sich dann kaum richtig ausdrücken, wenn eine hoch angesehene Person sich vor ihm stellt. Ich bin gespannt, was wir damit erreichen werden.

Mittwoch, 11. Juni 2008

Ängste Abbauen - Neue Ausbildung

Nun ist es entschieden: ich werde eine weitere Ausbildung absolvieren, um für meine Angstpatienten eine noch wirkungsvollere Methode anbieten zu können. Es ist eine Methode, die nicht nur gut gegen Ängste ist, sondern auch für die Bearbeitung von Traumata, von reaktiver Depression, Streßsituationen...Es ist eine wissenschafte Methode, die auf der Gehirnforschung basiert und somit kann ich auch solche Leute ansprechen, wie Führungskräfte, Manager, Selbständige, Sportler oder Kreative: Es betrifft insgesamt Drei Bereiche: Regulation von Leistungsstress, Ressourcen- Coaching und Glaubensätze-Coaching.

Nun kann ich ab August sagen, daß ich emotionale, energetische, spirituelle, körperliche sowie wissenschaftliche Methoden anwende...!!! Für jeden ist also was dabei !! Jawohl! ;-)

Die Ausbildung findet Ende Juli statt. Ich freue mich schon darauf!

Sonntag, 25. Februar 2007

Enttäuscht vom Seminar

Enttäuscht bin ich vom Wochenend-Seminar.
Es gab für mich kaum was neues und Sonntag ging es mehr um Beziehungsprobleme als um Existenzängste.
2 Übungen nehme ich mit aber dafür 250 Euro zu bezahlen ist entscheidend zu viel...

also jetzt bin ich schlauer als vorher. Zu dem werde ich nicht nochmal gehen...
Viel Gerede, wenige Techniken und viel Behauptungen, die ans Gesicht geworfen werden. Die haben aber keinen Wert, wenn der jenige sie nicht spüren kann und nicht selber darauf kommt.

nun weiß ich wie er arbeitet und weiß, das ist kein Stil mit dem ich etwas anfangen kann.

Schauen wir mal, was mir die 2 Übungen bringen werden.

Samstag, 24. Februar 2007

Existenzängste beenden

Oh der Anfang war nicht einfach...
ZUerst kam er zu spät (wo ich mich soooo abgemüht hatte, selber nicht zu spät zu sein, was mir sehr schwer fällt) und dann fing er von sich aus an , jedem von uns zu "OFFENBAREN", warum wir da sind, ohne uns vorher zu fragen, ob wir es hören wollten. Das empfand ich als klare Grenzüberschreitung. Da fragte ich mich selber: "Moment... ich bin nicht da, damit er mir sagt, was mit mir nicht stimmt, das will schon selber herausfinden. Eigentlich könnte ich gleich gehen. Ich fühle mich hier nicht gut aufgehoben"
Im zweiten Moment sagte ich mir: "okay, du wolltest sehen, was er anders macht als Du also laß Dich darauf ein, und drücke es aus, wenn es für Dich nicht in Ordnung ist" und so entschied ich mir im Seminar zu bleiben.
Die Gruppe wuchs langsam zusammen, Übung für Übung...
Intensive Begegnungen waren dabei. Visionalisierungen mit intensiven Gefühlen. Ein besseres Verständnis womit die Existenzängste zu tun haben und woher sie kommen...
ja das war insgesamt nicht schlecht. und irgendwann konnte ich mich richtig öffnen aber ich habe Zeit gebraucht...
Ich bin gespannt auf Morgen.

Freitag, 23. Februar 2007

Wochenend-Seminar

Am Wochenende möchte ich mich mit meinen eigenen Ängsten auseinandersetzen.
Existenzängste hatte ich schon mal viel viel stärker als jetzt, weil ich mehr Selbstvertrauen in mir spüre und einiges an Urvertrauen entwickeln konnte aber ich spüre, daß noch ganz tief in mir, weitere Ängste abzuholen sind.
Genau sie, will ich mir am Wochenende anschauen, spüren und transformieren.
Der Gruppenleiter sagt, wir seien nur 8 in der Gruppe. EIn Glück! bei so einem Thema ist das mir viel lieber...

Ich bin positiv gespannt.

und wieder wird alles zu Hause liegen bleiben. aber es ist mir Wurst!

Dienstag, 13. Februar 2007

Leichte Existenzängste

zeigen sich heute in mir obwohl ich eine gute Sitzung gegeben habe und sie mir sagte, daß es besser gewirkt hätte als einige Jahre Psychoanalyse..und sie mir weiterempfehlen will.

Aber irgendwie habe ich heute Ängste. Ich habe nicht genug Teilnehmer für meine private Seminare. Ich muß noch den richtigen Weg zum Kunden finden.
Donnerstag treffe ich mich mit einem PR-Berater und ich hoffe, daß er mir helfen kann, mich besser bekannt zu machen.

Von den Ärztinen haben sich noch keine Patientinen gemeldet. Geduld. Ich sehe die Ärztinen am Wochenende, wo ich ihnen mein neues Seminar gebe und vielleicht geben Sie mir noch gute Nachrichten.

Morgen treffe ich mich mit einer Frau, wo ich vielleicht auch Seminare geben kann oder die mir manche Kunden schicken kann auf längere Sicht.

Geduld, Geduld.....es fällt mir schwer an manchen Tagen. Ich weiß nicht recht warum.
Vielleicht besuche ich selber einen Seminar Ende Februar, wo es um Existenzängste geht, um mich richtig mit ihnen auseinanderzusetzen, gefühlsmäßig. Da wird mir meine Ungeduld bestimmt etwas wichtiges "mitteilen" und sonstige Ängste auch. Schauen wir mal. Das wäre vielleicht was!!!

Und dann werde ich noch ein bißchen länger mit Gott reden!

Mittwoch, 15. November 2006

Höhenangst beseitigt

ich freue mich, daß ich heute jemanden von seiner Höhenangst befreien konnte. Nach der ersten Sitzung konnte er schon auf einem Berg gehen. Es ging ihm schon viel besser als je zuvor. Heute kam er zusätzlich mit dem Thema Kontrollverlust und er war total verzweifelt.
Nun haben wir mehrere Situationen bearbeitet, wo Gefühle wie Hilfslosigkeit, Panik, "keine Luft bekommen" vorhanden waren. Er ging freudestrahlend aus der Praxis. Ich weiß ich werde ihn nicht wieder sehen. Jetzt weißt er, daß er immer allein aus der Situation rauskommen kann, was vorher nicht der Fall war. und Höhenangst wird er nicht mehr haben, weil es an dieser Hilflosigkeit/Panikgefühle verbunden war.

Es waren "nur" zwei Sitzungen. Er hat seine Hilflosigkeit in meiner Begleitung zulassen und kennen lernen können und jetzt weißt er; wenn er sie zuläßt, verliert sie an Kraft und und er gewinnt selber an innere Kraft. Gratuliere Dir zu Deinen Mut!

Viele Ängste haben damit zu tun, daß die Person als Kind/Jugendliche irgendwann mal in einer Ohnmachtsituation gekommen ist und damals nicht damit umgehen konnte. Holen wir dieses Gefühl des inneren Kindes ab, verschwindet die Angst im erwachsenen Alter.

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 3976 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren