Unsicherheit ist sicher

Mittwoch, 10. Januar 2007

Ängste anschauen...

Der Virus zwingt mich zur Ruhe. Nun bleibt mir nichts anderes übrig, als ausruhen, ausruhen, ausruhen...Gut daß ich jetzt wenigstens etwas lesen kann.

Ich habe mich gefragt, warum ich krank wurde, obwohl ich gerade so erholt war. Ich hatte so viel für mich gemacht, meine Abwehrkräfte waren bestimmt dadurch sehr gut.

Als ich zurückkam vorm Urlaub hatte ich keinen Schwung. Ich merkte ich bräuchte Zeit für mich ganz allein (hatte ich nicht im Urlaub: ich war immer mit meinem Mann zusammen). Aber ich hatte schelchtes Gewissen, sie mir einfach so zu nehmen. Und dann wurde ich krank. Dann hatte ich Grund genug. Es ging nicht anders als RUhe zu haben aber es war schmerzhaft.

Es kamen Zweifel in mir: ich habe nach lauten "WIE" gefragt.
Wie komme ich da an neuen Kunden ran, wenn ich meine neuen Seminaren vorbereitet habe?
Wie überstehe ich die Sommerzeit, wenn sie wieder so warm ist wie letztes Jahr?
Wie werde ich das Jahr finanziell überstehen, wenn ich keinen Gründerzuschuß mehr bekomme: wird es dann aussreichen????
Wie, wie wie....ohne Ende!!!

Lauter "WIE", die mir nur Angst machten. Wieder eine Prüfung für mein Urvertrauen, dachte ich später. Angst passiert nur in meinem Kopf.
Es sind meine Gedanken, die mir Angst machen, nicht die Zukunft.
Es sind meine Zweifel, die mir Angst machen, nicht die Zukunft.

Wenn ich mit meinem Mann darüber rede, sagt er mir immer. "Mach Dir keine Sorgen, wir überstehen das. Wir haben alles bis jetzt überstanden. Und ich bin sicher, das wird gut gehen". Und dann sage ich mir: okay, ich bin eine gute Therapeutin und ich bessere mich immer weiter aber das "WIE" macht mich einfach zu schaffen..."Das wird sich noch zeigen", sagte er dann.

Er hat so Recht. Es war ein Rückfall in einem alten Muster: alles vorher genau zu wissen, wie es gehen muß oder könnte. Es behindert mich nur in meiner Kreativität eigentlich. Ich muß nochmal an einer Sitzung denken, die ich selber genommen hatte. Es ging um die Disney Strategie: mein Innerer Realist sagte mir: "sorge für Dich gut, das ist Deine wichtigste Aufgabe. Schlafe genug, entspanne Dich genug, denke genug an Dich statt zu viel an anderen...Es geht nicht um das "WIE" Du etwas schaffst, das wird sich zeigen. Es geht zur Zeit nur um DICH".

Mein Mann konnte mich durch seine Wörter wieder daran erinnern. Ich werde erstmal gesund. Dann konzipiere ich mein Seminar und mache meine RV-Ausbildung sowie meine Hypnose-Ausbildung und dann der Rest wird vom Tag zu Tag entstehen und es ist okay, wenn ich heute nicht weiß, was morgen geschehen wird. Schließlich bin ich keine Hellseherin...:-)

Manchmal nimmt die Controllerin in mir wieder die Oberhand und will alles steuern und die Zukunft erzwingen.
Das geht nicht. Ich mache mir nur das Leben schwer damit. Loslassen ist die Devise und in die Freude und in die Liebe gehen. Ich tue das, was ich aus dem Herzen liebe und machen den Weg weiter wie bis jetzt, denn bis jetzt erweist es sich als gut. Also Vertrauen und Geduld haben. Egal was kommt, es hat seinen Sinn, es lehrt mir etwas...

Heute las ich in einem Buch folgenden Satz, was ich schon öfters gefunden hatte:

"Was wir ablehnen/abwehren, bleibt bestehen. Was wir anschauen, das kann gehen"

Das gilt für vieles: für Krankheiten, für Menschen, für Glaubensätze, für Gefühlen...auch für Ängste.
Ich habe sie mir angeschaut und sie gehen langsam und bekomme auch langsam wieder Kraft im Hier und Jetzt zu sein und mache mir weniger Sorgen über die Zukunft.

Das Sicherste im Leben ist die Unsicherheit also:
Sicherheit ist unsicher und Unsicherheit ist sicher, könnte man daraus hervorbringen...;-))

Donnerstag, 5. Oktober 2006

Unsicherheit ist sicher

Der Oktober läuft langsam an. Ein bißchen Angst kam hoch dadurch aber auf der anderen Seite konnte ich einiges angehen, was ich sonst nicht hätte machen können.

Es ist so viel zu bedenken, wenn man sich selbständig macht: ich bin dann für alles zuständig und muß die richtigen Berater für die speziellen Bereiche finden, was auch viel Zeit in Anspruch nimmt...

Noch bekomme ich den Gründungszuschuß und ich kann solche Phasen, wo weniger los ist, gut annehmen und mir sagen: "wofür es gut ist, wird sich zeigen". Nur ich frage mich wie ich nach 9 Monaten damit umgehen werde. Das ist bestimmt auch ein Lernprozeß, mit "Hoch" und "Runter", umgehen zu können. Da wird es sich zeigen, ob ich mein Urvertrauen, das ich langsam aufbaue, dann ausreicht...

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 4091 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren