verarbeitung und Bewältigung einer Fehlgeburt

Montag, 10. September 2012

Trauer nach Fehlgeburt

Ich bekomme regelmäßig Frauen in meiner Praxis, die eine Fehlgeburt erlitten haben. Sehr oft sind es Frauen, die mehrere Fehlgeburten hinter sich haben und ziemlich zweifeln, ob sie jemals ein Kind bekommen werden.
Wenn der Verlust nicht bearbeitet wird - wurde in Studien festgestellt - kommt es dann bei der nächsten Schwangerschaft öfters zu Komplikationen vor.
Eigentlich ist das nicht erstaunlich. Wenn die Frau, die eine Fehlgeburt erlitten hat, nicht die Emotionen verarbeitet hat, hat sie automatisch viel mehr Angst, dass es wieder passiert. Eine Frau, die alle Emotionen - Ohnmacht, Hilflosigkeit, Enttäuschung, Versagensgefühle, Ängste, Schuldgefühle, Leere, Trauer, Wut....- vearbeitet hat, kann eine positive Beziehung zu ihrem Kind innerlich aufbauen. Diese Beziehung ist nicht mehr von der Trauer geprägt sondern von der Liebe, die sie beide verbindet. Oft kann die Mutter spüren, dass dieses nicht geborene Kind sich über lebende Geschwister freuen würde, was der Mutter Mut macht, dass es beim nächsten Mal klappen kann.

Ich kann die betroffenen Mütter nur ermutigen: bearbeiten sie nicht nur mit dem Verstand eine Fehlgeburt sondern lassen sie sich auf Ihre Gefühle ein. Nur sie sind wirklich heilsam, erlebe ich immer wieder in meiner Arbeit. Selbst wenn Sie wissen, warum die Fehlgeburt stattgefunden hat, wird es Ihre Trauer nicht weg machen. Auch sie muß gespürt werden...

Noch kommt dazu, dass der Moment, wo die Mütter erfahren haben, dass das Baby im Bauch nicht mehr lebt, ihnen immer noch in den Knochen liegt. Das ist wichtig auch dieses Trauma zu verarbeiten. Das kann man nicht mit Gesprächen vollständig tun. Ein Trauma muß man mit einer Methode verarbeiten, die an das lymbische System (Zentrum der Gefühle) ansetzt und nicht an dem Verstand.

Freitag, 27. Mai 2011

Neue Wege aus der Trauer nach Abbruch, Fehlgeburt oder Totgeburt

Der Vortrag startet samstag 28.5. um 16 Uhr in meiner Praxis VALEO
In diesem Vortrag wird erklärt, wie wichtig die Verarbeitung des Verlustes für Körper und Seele ist. Auch die möglichen Auswirkungen auf die Familienbeziehungen werden dargestellt. Danach werden neuere Methoden vorgestellt, wie EMDR, wingwave® und Dialog mit inneren Bildern oder IADC, die die Verarbeitung von Emotionen und Gefühlen erleichtern. Die Methoden wurden ursprünglich im Bereich der Traumatherapie sehr erfolgreich angewendet und können auch bei Trauerprozessen die Trauerarbeit wesentlich erleichtern.

Ich habe einen eigenen Ablauf entwickelt. Ich kombiniere diese Methoden miteinander. Die emotionale Verarbeitung des Verlustes, die direkt im limbischen System - im Zentrum der Gefühle im Gehirn – stattfindet, wird beträchtlich verkürzt.
Ich habe mich darauf spezialisiert, die Verarbeitung schwieriger Gefühle einfühlsam zu begleiten: ob Trauer, Schuld, Ohnmacht, Hoffnungslosigkeit, Wut usw. Ich widme mich in Ihrer Praxis besonders Themen wie Trauerbewältigung und Kinderwunschbegleitung. Ich stärke mit diesen Methoden Frauen emotional in stressigen Zeiten vom Kinderwunsch bis zur Geburt und arbeitet mit Kinderwunschkliniken zusammen.

Ich bin gespannt, wieviele kommen werden. Einige haben sich schon angemeldet und da freue ich mich darüber!

Mittwoch, 21. April 2010

Verarbeitung einer Fehlgeburt

Vor einem Monat kam eine Kundin zu mir: sie hatte Angstzustände und war leicht depressiv. Ich fragte sie, was für schwierigen Erlebnisse sie bis jetzt erlebt hatte. Während sie erzählte, spürte ich mit, ob die Erlebnisse emotional verarbeitet waren oder nicht.

So kamen wir schnell auf eine Fehlgeburt. Es war vor ca. 20 Jahren. Sie dachte sie hätte es einigermassen durch Gespräche verarbeitet aber es war nicht so. Es gab noch viele Emotionen, die unterdrückt waren.

Ich arbeitete mit ihr mit Wingwave (bzw. EMDR) an dem Bild, was die meiste emotonale Ladung hatte. Und es dauerte nicht lange, bis sie an die Emotionen kam. Das Gehirn schickte sie durch Assoziationen sofort zu der Geburt des 3. Kindes, wo sie eine Wochenbett-Depression bekam. Sie konnte das 3. Kind nicht annehmen. Sie hätte es vom Gefühl her am liebsten zerstört. und sie schämte sich dafür und verstand sich selber nicht. Sie konnte endlich erkennen, woher es kam. Das Embryo stand zwischen ihr und dem neuen kind. Wingwave kann ich gut mit inneren Bildern kombinieren. So lies ich das Embryo zwischen der Mutter und das neue Baby in das Bild erscheinen und fragte der Patientin wie das Embryo im bild auf sie und das Baby reagiere. Es spendete ihr Trost und sagte ihr, daß sie nicht traurig sein bräuchte. Nach und nach entstand im Bild eine neue Beziehung zwischen der Mutter und dem 3. Kind. Sie konnte es annehmen und es in den Armen nehmen und die Liebe zu ihm richtig im herzen empfinden. Das Embryo freute sich darüber in dem innerem Bild. Mit diesem Gefühl schickte ich sie zurück in dem Anfangsbild, wo das Embryo, was nicht lebensfähig war, geboren wurde. Sie fühlte den Rest Traurigkeit:
ich: hast Du einen Impuls aus Deiner Traurigkeit heraus?
sie: ja ich will dieses Kind sehen und halten
ich: dann sage es den Ärzten in Deinem Bild direkt
sie: ich verstehe eigentlich nicht, warum ich damals nicht darum gebeten habe
ich: ich verstehe nicht, warum die Ärzten Dich nicht gefragt haben, ob Du es sehen wolltest...
sie: geben sie mir mein Kind, ich will es sehen!
(sie hielt in der innenwelt dieses Kind und konnte dadurch eine Verbindung zu ihm aufbauen. Sie spürte die Liebe die sie mit ihm verbunden hatte...)
ich:spüre in Dir, ob Du dieses Kind den Rest Deiner Familie zeigen magst...
sie: oh ja unbedingt
(sie lies alle ihre Kinder und Vater in dem bild kommen und zeigten denen diese zarte Wesen. so bekam das Mädchen einen richtigen Platz in der Familie. Die Klientin entspannte sich immer mehr und spürte immer mehr Frieden in ihrem Herzen)
ich: wenn Du genügend Zeit mit ihr verbracht hast, spüre ob Du Deine Tochter den ärzten zurückgeben kannst oder ob Du eine andere Idee hast, um Dich von ihr zu verabschieden.
sie: nein ich will sie nicht zurückgeben. sie verdient einen Platz in mir. Ich lasse sie schrumpfen und tue sie in meinem Herzen
ich: frage Deine Tochter bitte, ob es damit einverstanden ist.
sie: ja sie freut sich darüber
ich: ja dann mache es wie Du es für richtig hälst und spüre wie es für Dich und für Deine Tochter ist.
(das Gesicht der Klientin entspannt sich weiterhin. Ihr Körperhaltung wird aufrechter. Sie fühlt Frieden und Wärme in sich. Nun sind sie für immer miteinander verbunden und füreinander da)
sie: das fühlt sich rund an...es geht uns allen gut jetzt.
ich: schön. wo fühlst Du es in Deinem Körper?
Sie: im Brustraum
ich: konzentriere Dich auf Deinem Gefühl im Brustraum
ich gab ihr noch viel Zeit, dieses neue Gefühl in Verbindung mit dem Bild zu ankern und verstärkte es mit Wingwave bis es nicht stärker werden konnte.

es war eine sehr bewegende Sitzung für sie wie für mich als Zeuge dieser Transformation und Heilung. Die Klientin hat diese Bilder für immer im Gehirn und sie wirken auf die neuronale Matrix. Das Gehirn macht keinen unterschied, ob es innen oder außen passiert. es integriert diese Erfahrung in seinem System, wenn es mit allen Sinnen gefühlt wird, wie im wahren Leben..
Die Klientin ging unheimlich erleichtert aus meiner Praxis, als hätte sie eine Tonne aus Ihrer Vergangenheit losgelassen.

Ihre Ängste haben sich danach sehr stark reduziert und die Verbindung zu Ihren Kindern ja besonders zum Dritten Kind haben sich positiv verändert.

Ich wünsche mir, ich werde weitere solche Sitzungen erleben. Sie schenken mir und meinen Klientinen so viel Freude am Ende!!!

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 4035 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren