Migraene

Freitag, 22. Juni 2007

Wieder Erfolg bei Migräne

Heute fragte ich sie nach:
ich:Was machen die Kopfschmerzen und Migräne?
Sie dachte nach....
sie:Migräne?
ich:ja?
sie:na seit 4 bis 5 Wochen keine mehr.
und ich sprühte vor Freude: wir haben es geschafft!!!
Sie hatte seit Jahren Kopfschmerzen, manchmal Migräne und das mehrmals in der Woche.

Das war eine Kombination, aus Shiatsu, Gesprächen, Innenweltreisen und dann am Ende gab CQM den letzten wichtigen Anstoß. Seitdem kann sie ihre Meinung artikulieren und sagt den Leuten klar was Sache ist und äußert auch ihre Bedürfnisse. Die Kollegen erkennen sie nicht mehr und fragen ständig, was mit ihr passiert sei...Der Freund weiß noch gar nicht was er davon halten soll.

ich bin so froh!

Heute morgen hat mir eine Dame bei BNI einen Kontakt mit einem Arzt empfohlen, der auf Kopfschmerzen spezialisiert ist. Sie will prüfen, ob er an einer Zusammenarbeit offen wäre. Ich würde mich so freuen.

Drücken wir die Daumen, wa?

Mittwoch, 2. Mai 2007

Behandlung von Kopfschmerzen

Ich hatte mal von einem Fall erzählt. Sie hatte Kopfschmerzen, fast täglich.

Ich habe heute mit ihr telefoniert und es geht ihr blendend. Sie kann inzwischen auch "nein" sagen und für sich sorgen. Auf meiner Empfehlung hin, mehr mit den Beinen zu machen, hat sich angefangen zu joggen und es tut ihr auch sehr gut zusätzlich.

Kurz: ich bin ganz stolz auf sie. Nach 3 Sitzungen mit mir (Symptomenschlüsselung, Shiatsu, 2 Innenweltreisen) hat sie es geschafft, Kopfschmerzfrei zu leben.

Sonntag, 25. März 2007

Besserungszeichen bei Kopfschmerzen

Neulich bekam ich wieder eine Patientin mit Kopfschmerzen. Sie hatte fast immer Beschwerden. Wir machten dann eine Symptom-Entschlüsselung (Fragenmethode) und sie verstand die heilende Botschaft ihrer Kopfschmerzen. Das war für sie eine Entdeckung. Nur sie schaffte es nicht, nur durch Bewußtwerdung Ihr Verhalten umzustellen, denn es war emotional verankert. Also entschied wir uns, ein Paar Innenweltreisen zu machen und ich empfiehl ihr auch, sich körperlich mehr zu bewegen, um die Energie mehr zu den Beinen hin zu verlagern.
Sie hat das Joggen angefangen und wir haben einiges in der Innenwelt entdeckt und bearbeitet. Vor ein Paar Tagen rief ich sie an: die Kopfschmerzen seien besser geworden und ihr Verhalten, das ihr Kopfschmerzen bereitete, konnte sie langsam verändern. Das freute mich sehr...Mal sehen, wie es sich weiter etnwickelt. Wir sehen uns in Mai wieder.
Die Erfahrungen, die wir in der Innenwelt machten, muß sie peu à peu in der Außenwelt umsetzen.

Dienstag, 30. Januar 2007

Wieder Erfolg bei Kopfschmerzen

Neulich hatte ich berichtet über eine Patientin mit Kopfschmerzen und was Ihre Symptome bedeuten sollte.
Nun habe ich heute telefonisch erfahren, daß die Kopfschmerzen schon viel seltener sind und daß sie Ihre neuen Glaubensatz gut umsetzen kann. Sie fühlt sich insgesamt schon viel besser!

Ich war sehr stolz auf die Patientin als sie das erzählte!
Ich habe ihr zwar den Anstoß gegeben aber sie hat ihn umgesetzt! Einfach Spitze!

Mittwoch, 24. Januar 2007

Kopfschmerzen, mein Freund

Bei einer Krankheit ist meistens einen unbewußten Gewinn für die Person da, sei es einfach mehr Aufmerksamkeit von anderen zu bekommen.
Vor ein Paar Wochen war eine Person bei mir, die oft Kopfschmerzen hatte. Nach eine Paar Fragen haben wir herausgefunden, daß sie einen Glaubensatz hatte, was ihr selber innerlich viel Druck machte:
"ich bin dafür verantwortlich, daß es den anderen gut geht"
So gönnte sie sich keine Ruhe und nahm zu viel auf sich, statt anderen um Hilfe zu bitten.

Wenn sie Kopfschmerzen hat, ist ihr der Grund - Kopfschmerz - gut genug um zu sagen: "ich brauche meine Ruhe". Sie bekommt dann kein schlechtes Gewissen. Denn in dem Fall: Nicht daß sie nicht WILL, sondern sie/der Körper KANN tatsächlich nicht mehr.
(So etwas passierte mir auch als ich im Januar krank wurde.Es wurde mir danach bewußt.)

Es war für sie eine Entdeckung. Solche Glaubensätze sind einem nicht bewußt oder besser, das entsprechende Verhalten ist einem so normal geworden, daß man gar nicht merkt, wie selbstzerstörerisch es wirkt. Es sind meisten Verhalten, die wir bereits von den Eltern vorgelebt bekommen und ganz natürlich übernehmen.

Wir haben zusammen Ihren Glaubensatz geändert. Aber sie muß erstmal selber erfahren, ob sie es ohne weitere Hilfe umsetzen kann oder, ob Ängste dann hochkommen, die sie von einer Verhaltensänderung abhalten: das müßten wir dann zusammen bearbeiten, wahrscheinlich in der Innenwelt.

Ich bin gespannt, wann ich wieder von ihr höre und wie es ihr gehen wird

Montag, 22. Januar 2007

Selbstheilung von Migräne

Am Anfang wollte ich mit Krebspatienten arbeiten. Aber ich konnte machen was ich wollte, ich spürte sehr schnell, daß ich gegen einen Widerstand mich bewegte. Währenddessen kamen Patienten zu mir mit Migräne und machte damit gute Erfahrungen. Eine Kombination aus Shiatsu und Innenweltreisen zeigte sich als sehr wirkungsvoll.
Eine Kundin von mir, vertrat mich auf einem BNI-Treffen und sprache darüber, daß sie durch meine Behandlung keine Migräne mehr hatte, obwohl sie seit JAHREN darunter litt. Das brachte mich auf die Idee, mich auf Therapie/Behandlung von Migräne zu spezialisieren und in dem Bereich weitere Erfahrungen zu sammeln sowie auf der Selbstheilung von psychosomatischen Krankheiten. Als ich das den Ärztinen sagte, die ich neulich zwecks Zusammenarbeit traf, begrüßten sie meine Entscheidung.
Krebs ist eine Krankheit, die einem viel mit Ohnmacht konfrontiert. Ich glaube dass ich noch nicht dafür soweit bin. Ich möchte lieber bei den anderen Krankheiten, wo das Leben noch nicht bedroht wird, erstmal Erfahrungen sammeln.
Ich bin sicher, wenn mein Unterbewußtsein, sich bereit fühlt, mit Krebspatienten zu arbeiten, werden sie von allein auf mich zukommen.

Samstag, 4. November 2006

Reise in der Innenwelt gegen Migräne

In der Ausbildung hatte eine Schülerin mit Migränen zu tun. Sie hatte sie seitdem sie 18 Jahre alt war und konnte sie nicht loswerden.

Als sie eine Reise in der Innenwelt machte und auf die Tür das Thema "migräne" schrieb, bekam sie gleich die Schmerzen im Kopf. Ich lud sie ein, sich ihre Schmerzen anzuschauen, als könnte sie in sich reinschauen. Sie beschrieb den Schmerz und spürte auch, daß auch ihre Hände ein komisches Gefühl hatten. ich lud sie ein auch dort zu spüren, dort hinein in diesem komisches Gefühl.
sie: "ich fühle mich gelähmt und ausgeliefert. Mein Arm tut mir so weh.
ich: frage Deinem Arm, was ihm so schmerz.
sie: ohnmacht
ich: frage den, woher er das kennt
sie: er muß mich beschützen
Ich: wovor?
sie: körperliche Verletzung, mein Bauch
ich: dort wo Deine Hände sind?
sie: nein
ich: kannst Du Deine Hände dorhin bringen, da wo sie Dich beschützen sollen
sie: nein, ich bin gelähmt
ich: wie ist das für die Hände, sie können Dich nicht dort beschützen, wo sie es wollen?
sie: sie fühlen sich hilflos. ich fühle mich hilflos
ich: wo fühlst Du diese Hilflosigkeit sonst in Dir?
Sie: überall, ich will sie nicht haben..geh weg!
ich: geht sie weg?
sie: nein
ich: kannst Du sie annehmen, wenn sie nicht weg geht
sie: nein ich will sie nicht..geh weg....es tut noch mehr weh...
Ich: wie geht es Deinen Händen?
Sie: sie sind verkrampft
ich: was halten sie fest
sie: den Schmerz
ich: wie ist das für Dich,daß sie den schmerz festhalten, den Du loslassen möchtest?
sie: ich fühle mich ausgeliefert...

Sie konnte in der ersten Sitzung die Hilflosigkeit nicht annehmen. Sie hat die ganze Zeit dagegen gekämpft und sie fühlte wie anstrengend es war, dagegen anzukämpfen. Sie verkrampfte sich noch mehr. Sie fühlte nur noch Widerstand gegen dieses Gefühl. sie wollte es nicht haben und doch war es nur und ganz da.

EIn Gefühl kann man nicht abbestellen. Man kann es nur annehmen, damit es erträglich wird. Je mehr wir uns dagegen wehren, je stärker wird das Gefühl und dann fängt es an, weh zu tun, weil es nur noch Kampf ist: innerlicher Kampf Gefühl (sich selbst) gegen Verstand (Ego). Erst als sie ihre Lähmung, Ihre Erstarrung und ihre Hilflosigkeit annehmen konnte, kam sie an die Erinnerung des Ereignisses ran, das mit Hilfosigkeit und Ohnmacht zu tun hatte und sie konnte es durch die Annahme alle Gefühle, die da waren nach und nach bearbeiten. Es hatte mit einer Gewalterfahrung zu tun. Die Kopfschmerzen verschwanden allmählich...

(PS: heißt aber nicht, daß alle Migräne mit Ohnmacht zu tun haben)

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 3974 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren