tipping methode - umgang mit Wut

Montag, 28. September 2009

Leipzig, ich komme wieder...

Seit Donnerstag abend war Colin Tipping in Berlin. Ich war bei seinem Erlebnisabend dabei, wo ich einige meiner älteren Kunden wieder sehen konnte. und am Freitag habe ich in seinem Vergebungsseminar assistiert, was immer sehr schön ist.
Morgen ist er dann in Leipzig in der Lehmanns Buchhandlung, wo er auch letztes Jahr war. Und ich werde auch da sein und die Möglichkeit nutzen dort davor einer Klientin eine Sitzung zu geben. So kann ich einiges an Werbematerial verteilen...
Ich habe nämlich noch ein Paar Plätze frei für meine intensive Seminare in Oktober/November.

Ich bin gespannt...und freue mich darauf!

Euch einen guten Start in die Woche!

Samstag, 11. Juli 2009

Die Heilung des Schmerzes; Vertrauensmißbrauch

Als ich heute abend in meiner Verzweifelung einen Brief an der Ausbildungsleiterin der Radikalen Vergebung schrieb, kam ich endlich darauf, warum mir dieser Vertrauensbruch von meinem Ex geschehen ist...

hier der Brief:
Liebe Hina,

darf ich Deinen Rat in Anspruch nehmen? ich komme da an meine Grenzen.
Ich stecke voll in der Opferrolle aber diesmal sehr fest.
Nachdem ich mit Michael Schluß gemacht habe, habe ich erfahren, daß er neben mir seit 5 Monaten Freitags fremdgegangen ist. Er hat mir gesagt, ich solte mich Freitags abend von der Woche ausruhen und er kommt dann am samstag mittag zu mir. So könnte ich gut ausschlafen...Seitdem ging er in diesen Clubs, ohne es mir zu sagen, obwohl wir sehr offen darüber geredet hatten und Exklusivität abgesprochen hatten.
Ich fühle mich sehr wütend und enttäuscht. Er hat mein Vertrauen mißbraucht, weil er Angst hatte, mich zu verlieren, wenn er mir das sagen würde. Es waren für mich wiederholte Vertrauensbrüche, was mir den Boden unter den Füssen reisst. Ich stecke so in der Wut/Trauer fest, obwohl ich schon so viel Vergebugnsprozesse gemacht habe und Traumatherapie (EMDR). Ich verstehe das alles nicht. Warum es mich so trifft, warum es mir so schmerzt, warum es mich so wütend macht, daß ich mich von ihm fernhalten mußte, als wir unsere sachen zurückgetauscht haben, da ich so viel Wut in mir spürte.
Ob es wieder eine Facette meines damaligen Mißbrauches ist, als ich klein war? auch dort hatte ich einen Mann vertraut und er hat es ausgenutzt. diesen Aspekt hatte ich noch nie bis jetzt in der Verarbeitung gesehen. Ein Vertrauensbruch habe ich auch mit meinen Eltern erlitten, schon als ich ganz klein war. Ich weiß noch, wie ich mit 6 meinen Eltern nichts mehr glauben konnte....soll das jetzt eine Wiederholung sein, um es zu heilen??? tut es mir jetzt deswegen so unendlich weh, weil die alten Schmerzen mit hochkommen? Bin ich jetzt endlich sooooo wütend, weil ich es damals nicht sein konnte??? mußte ich deswegen so verletzt werden, wie Michael es jetzt getan hat???? wie kann ich das nur vergeben?????????

irgendwie spüre ich in mir, daß es nicht um die Projektion geht, denn ich weißt, daß ich es auch in mir habe und daß ich sicherlich bereits Leute, die mir vertraut haben auch enttäuscht habe und ich habe Mitgefühl für mich. aber hier liegt der Schmerz in dem Vertrauensmißbrauch. Es ist mehr ein Schmerz als die Wut. nur die Wut kommt weil der Schmerz für mich so unerträglich ist. Ich habe mich so besudelt gefühlt....und da steckt so eine unendliche Trauer dahinter. Ein Gefühl nicht zu wissen, wie mir das geschehen konnte ohne daß ich es merken konnte. Eine Fassungslosigkeit. Wie konnte ich nur so reinfallen???? während ich es Dir schreibe, kommen soviele Tränen... Es ist keine Wut mehr da sondern nur Fassungslosigkeit und Trauer wie Enttäuschung...
vielleicht löst sich gerade was....einen Riesenschmerz. Wie konnte nur dieser Mann damals meine Liebe/Vertrauen zu ihm so mißbrauchen. Er besas eine Ente und ich spielte immer mit ihr. und eines Tages warf er mich an dem Boden, ich war 4 und reibte sich an mich...

Nach diesem Brief habe ich sehr lange geweint, den alten Schmerz gespürt. Mein inneres Bild von meinem inneren Kind hat sich geändert: es ist aufgestanden und hat wieder Achtung vor sich selbst und es weist den Mann in die Schranken und sagt "geh hieraus, Du Ferkel" und es zeigt ihm mit dem Finger den Ausgang. Nein es ist nicht mehr erstarrt am Boden sondern es steht für sich selbst und kann sich wehren. Ein schönes Bild.

Ich bin einerseits erschrocken: ich dachte, ich hätte alles von meinem Mißbrauch verarbeitet. und jetzt kommt wieder das: eine neue Facette,die ich bis jetzt noch nicht gespürt hatte. Bin ich nun endlich fertig? Ich habe nämlich keine Lust mehr, nochmal von einem Mann verletzt zu werden, um an irgendeinen Schmerz wieder rankommen zu können, um es zu heilen. Das ist anstrengend. verdamnt anstrengend... Aber jetzt kann ich es vergeben. Ich fühle mich schon besser und schon etwas erlöst. ich werde sehen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt.

Freitag, 10. Juli 2009

Vergebung und VERGEBUNG in eigener Erfahrung

Durch die Erfahrung, die ich jetzt durchlebe - monatelang betrogen gewesen zu sein - bringt es mich dazu, noch tiefer meine Arbeit mit Vergebung zu hinterfragen. so konnte ich zwei Arten von verletzungen erkennen:
- Verletzungen, wo nicht gegen Gesetze oder moralischen Gesetzen gestossen wurde
- Verletzungen, wo gegen Gesetze oder moralischen Gesetzen gestossen wurde.

das heißt, in einem Falle, hat die Person nichts "falsches" gemacht, wofür er sich schuldig fühlen sollte aber in dem zweiten Fall, müßte die Person ein schlechtes Gewissen bekommen und eventuell Schuldgefühle bekommen (es sei denn es macht ihm Freude, anderen zu verletzen und über deren Grenzen zu gehen)

Wenn ich etwas häßliches mache: gegen ein Versprechen handele, jemanden körperlich verletze/töte, einen Unfall mit Alkohol aufbaue und jemanden verletze/töte, das Vertrauen anderer mutwillig mißbrauche, jemanden respektlos behandele... ist normalerweise eine Entschuldigung/Wiedergutmachung etwas Normales.
Doch wenn diese nicht kommt, wie geht der Opfer mit Vergebung um? Ich merke zur zeit, wie schwer es mir fällt, diesen Schritt zu tun. Wie sollte ich den Mißbrauch meines Vertrauens vergeben können? es gelingt mir bis jetzt einfach nicht. Selsbt wenn ich davon ausgehe, daß meine Seele seine Seele darum gebeten hat, mich so zu verletzen, damit ich aus dieser Erfahrung wachsen kann...es braucht noch zeit!

heute las ich etwas, was mir half: aus einem Buch "die Hütte". auch da geht es um die Vergebung von jemanden, der etwas häßliches gemacht hat. hier ein Paar Sätze, die mir halfen:
"wenn Du diesen Menschen vergibst, setzt Du ihn damit frei, übergibst Du ihn mir (Gott) und ermöglichst es mir, ihn zu erlösen!"
"Vergebung heißt nicht vergessen, sondern dass Du damit aufhörst, einem anderen menschn an die Kehle zu gehen"
"ich liebe ihn nicht. Nein, nicht heute. aber ich (gott) liebe ihn - nicht das, was aus ihm geworden ist, aber das Kind, dessen Seele durch den Schmerz, den man ihm zugefügt hat gebrochen und deformiert wurde".
(das hat mich sehr angesprochen, denn ich weiß daß mein Ex eine schwere Kindheit hatte und daß seine Seele meine Seele liebt)
" ich (Gott) habe Dir gesagt, daß durch Vergebung keine neue Beziehung zwischen Dir und dem Täter geschaffen wird. Solange Menschen sich nicht zu Ihren Taten bekennen und Ihr Verhalten ändern, ist eine auf Vertrauen basierende Beziehung nicht möglich. Wenn Du einem Menschen vergibst, gibst Du ihn frei und urteilst nicht länger über ihn, aber ohne eine echte Veränderung seiner Seite kann keine wirkliche Beziehung zwischen Euch entstehen"
"vergeben heißt also nicht, daß ich so tun muss, als sei seine schreckliche Tat niemals geschehen" ? (gott): "wie könntest Du das tun"?
"wie kann ich entschudligen, was er getan hat? (Gott): Vergebung entschuldigt nichts. Glaube mir dieser Mann ist wirklich alles andere als frei. und es ist nicht Deine Aufgabe, ihm Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Darum werde ich mich kümmern"
"vergebung bedeutet in keiner Weise, daß Du denen vertrauen sollst, denen Du vergibst.
"Wie soll ich vergeben? Gott: "sprich es laut für Dich aus "ich vergebe Dir" die erste Tagen 100 male pro tage und dann wirst Du es jeden Tag weniger brauchen...dann wirst Du eines Tages für die Heilung dieses menschen beten"
"ist es denn in Ordnung, wenn ich immer noch wütend bin? Gott: absolut, was dieser Mann getan hat, ist entsetzlich. Er hat menschen Leid zugefügt. Sein handeln war durch und durch falsch und Wut ist die richtige Reaktion auf darartig Falsches. Aber Wut, Schmerz und Trauer sollten Dich nicht davon abhalten, ihm zu vergeben und Deine Hände von seiner Kehle zu nehmen"

diese Worte sind Balsam auf meiner Seele. Es hilft mir, nachdem ich die Schattenanteile, die er mir gespiegelt hat, in mir integriert habe, die kleine Seele in ihm zu sehen und zu vergeben. Ich weiß ich muß nicht den Menschen vergeben sondern seine Seele, weil ich weiß, daß sie mich geliebt hat. Deswegen, hat sie mir die Erfahrung "geschenkt". Seine Seele/sein höheres Selbst ist der "heilende Engel", nicht der Täter an sich.

Dienstag, 23. Juni 2009

Vortrag um 20.30 Uhr im Kino am Ufer in Wedding

Bald muß ich los zum Vortrag. Ich bin etwas nervös. Es haben sich einige per Telefon angemeldet so daß ich eine Gruppengröße zwischen 10 und 20 erwarte.
Heute mache ich einen Vortrag über die Tipping Methode der Radikalen Vergebung. und anschließend erfahren die Leute, wie die Methode wirkt, in dem sie einen 13 Schritte Prozess durchgehen.
Manchmal spürt man sofort eine Besserung. Manchmal entwickelt sich die Wirkung in den nächsten Tagen. Manchmal kommt plötzlich eine Einsicht hoch und Frieden.

Ich arbeite selber auch am liebsten mit dem CD worauf die 13 Schritte aufgezeichnet sind. Ich bin eher auditiv und die CD hat den Vorteil, daß ich weniger im Verstand bleibe als wenn ich das Arbeitsblatt ausfüllen muß.

Zur Zeit arbeite ich selber an mir selbst mit der Methode. Bei der Trennung, die in meinem Leben stattgefunden hat, sind Verletzungen entstanden und Ereignisse am Tageslicht getreten, die ich vorher nicht wußte. Nun damit ich aus dem Opferland wieder rauskomme, arbeite ich mit der Tipping Methode und unterstütze mich selbst gleichzeitig mit Wingwave bzw. EMDR um noch mehr in die Gefühle zu kommen und sie besser zum Ausdruck zu bringen. So merke ich, daß ich die Trennung Stück für Stück bearbeiten kann und daß es recht schnell vor sich geht.

Ich bin gespannt heute abend, wie es wird. Ich wüde mich freuen, WENN IHR MIR DIE DAUMEN DRÜCKEN KÖNNTET.BITTE! um 20.30 Uhr geht es los...

Dienstag, 20. Januar 2009

Die erste Vergebungs-Übungsgruppe in Berlin

Endlich haben wir es geschafft, eine Übungsgruppe der Radikalen Vergebung in Berlin zum Leben zu bringen. Viele Menschen kennen die Tipping Methode der Radikalen Vergebung durch sein Buch "Ich vergebe" und wenden es in ihrem Alltag an. Aber manchmal braucht man einfach Austausch mit Leuten, die es auch tun oder Ermutigung weiter zu machen oder auch einen Rat, wenn man stecken bleibt.
Nun ist es soweit, am 22.1 geht es los in meiner Praxis und hoffe, damit noch mehr Leuten darin zu unterstützen, Vergebung in Ihrem Leben zu integrieren und somit mit ihnen zusammen weiterhin zur Weltfrieden beizutragen.
Denn "wer keinen Krieg in sich führt, wird auch keinen Krieg draußen führen".

Ich fühle Freude und Dankbarkeit.

Freitag, 14. November 2008

Ab nach Dresden!

Morgen ist es so weit; ich fahre wieder mal nach Dresden. Dort werde ich in der Monade ab 20 Uhr einen Vortrag über die Tipping- Methode geben und anschließend einen 13 Schritte Vergebungsprozess mit den Leuten durchführen. Samstag Nachmittag gebe ich dann eine Vergebungszeremonie mit wenigestens 15 Leuten. Sonntag ist für eventuelle Einzelsitzungen oder eine 2. Art der Vergebungszeremonie vorgesehen, wenn Bedarf besteht.

Ich bin gespannt, wie gelungen die Fahrt mit meinem alten Auto sein wird und vor allem auf die vielen neuen Leuten, die ich dort kennen lernen werde.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! und danke für Daumen drücken!!! etwas nervös bin ich schon... ;-)

Donnerstag, 10. Juli 2008

Die Französin in die neuen Bundesländern

Nun ist es fest geplant: ich gehe weiter in den neuen Bundesländern und inseriere entsprechend...

Vergebungszeremonien nach Colin Tipping sind vorgesehen :
23.8. in Thüringen bei PARIMO
14.9. in Dresden zum 1. Mal
13.9. in Leipzig zum 4. Mal

Oktober in Dresden wieder mal und wahrscheinlich Anfang Oktober der 2. Versuch, einen intensiv Workshop in Leipzig oder in Berlin zu veranstalten.

Diese Arbeit macht mir einen großen Spaß, weil sie so viel Frieden verbreitet, innen wie außen.
Und es ist mir eine große Ehre, als Französin in Deutschland zum Frieden in enigen Herzen beitragen zu dürfen.

Freitag, 11. April 2008

Viel unterwegs zur Zeit

Nun der Erlebnisabend mit Colin Tipping in Leipzig war sehr schön und sehr unterhaltsam und lehrreich wie immer sowie in Berlin heute Abend.

Leipzig war einfach toll. Die erste Vergebungszeremonie wird am Sonntag mit 24-25 Teilnehmern stattfinden, was mich sehr erfreut. Ich bin gespannt, ob genügend Teilnehmer sich für die 2. Zeremonie anmelden werden.

Wir sind am Mittwoch durch die Stadt spazieren gegangen und haben uns einiges angesehen. Ich mag diese Stadt bis jetzt aber ich habe noch viel zu entdecken. Aber irgendwie, wenn ich innerhalb von Deutschland umziehen sollte dann nach Leipzig.

Meine Begleitung hat mir sehr stark unterstützt und ich fühle mich sehr dankbar.

Nun heißt es erstmal hier in Berlin die 50 Teilnehmer des Vergebungs-Workshops mit Colin zu unterstützen morgen und Übermorgen und dann fahren wir wieder nach Leipzig und anschließend nach Thüringen, um einen neuen Standort für Vergebungszeremonien zu "ergattern".

Euch ein schönes Wochenende!

Samstag, 12. Januar 2008

Weibliche Tugend?

Neulich bei einer Werbung für einen Film gehört:
Vergebung ist eine weibliche Tugend
Führen deswegen Männer lieber Kriege oder bleiben im Groll stecken und bekommen deswegen öfters als Frauen Herzinfrakte?

Irgendwie mag ich nicht daran glauben...

Samstag, 13. Oktober 2007

Rache oder Grenzen zeigen?

Neulich habe ich sehr darüber nachgedacht, was man als Rache definieren kann, und was man als "grenzen zeigen" definieren kann.

Rache ausüben heißt meistens, daß man dabei dem anderen weh tun und beleidigen möchte , ja sogar ihn schädigen möchte.

"Grenzen zeigen" bedeutet nicht daß man den anderen schädigen möchte sondern Klarheit schaffen möchte darüber: was der anderen mit mir machen darf oder nicht. Oder manchmal geht es darum einen klaren Schnitt in allen Verbindungsbereichen mit der Person zu ziehen.

Das kann schon sein, daß die betroffene Person das als Rache empfindet statt als Grenzdefinition, weil viele sich nur durch klar ausgedrückte Grenzen sich bereits "bedroht" fühlen.

Die Radikale Vergebung bringt einem nicht dazu, sich alles gefallen zu lassen, wie manche glauben können nach dem Motto: "Egal wie Du mich beleidigst, vergebe ich Dir, mache nur weiter". Ganz im Gegenteil, durch mehr Selbstliebe möchte man seine Grenzen respektieren lassen. Vergebung heißt, die Auseinandersetzung als vollkommen anzusehen. Sie geschieht für mich und nicht gegen mich. Die Person ist Träger eine "heilende Botschaft" für mich und wenn ich dafür bereit bin, diese Botschaft anzunehmen und dabei alles zu fühlen, was es zu fühlen gibt, wachse ich innerlich.

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 4039 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren