schoene buecher

Samstag, 15. Dezember 2007

Was die Seele braucht...

Zur Zeit baue ich mir peu à peu Listen aus dem Buch von Lise Bourbeau "heile die Wunden Deiner Seele" auf. Dadrin beschreibt sie die fünf Wunden der Seele und deren Maske:

1) Ablehnung;Flucht
2) Verlassenwerden;Abhängigkeit
3) Demütigung;Unterwürfigkeit
4) Verrat;Kontrolle
5) Ungerechtigkeit;Starrheit

Das Buch ist äußerst interessant, weil sie das typische Verhalten von einer Person beschreibt, die unter diesen Wunden leidet.

Am Ende dieses Buches erwähnt sie ein Gedicht von Hjalmar Söderbergm ein schwedischer Dichter, das wie folgt lautet:
Wir wollen alle geliebt werden.
Werden wir nicht geliebt,
wollen wir bewundert werden.
Werden wir nicht bewundert,
wollen wir gefürchtet werden.
Werden wir nicht gefürchtet,
wollen wir gehasst und mißachtet werden.

Wir wollen ein Gefühl in unserem Mitmenschen auslösen,
Ganz gleich, um welches es sich dabei auch handeln mag.

Die Seele zittert vor der Leere und sucht den Kontakt um jeden Preis.


Ja ich glaube auch: das schlimmste, was einem passieren kann, ist, von anderen gar nicht wahrgenommen zu werden. Denn es ist als wäre man tod, als wäre man nicht existent, als wäre man nicht aus dieser Welt.

Das Buch von Lise Bourbeau kann ich übrigens wirklich empfehlen...

für eine gute Nacht habe ich folgendes Lied beigelegt, was mich immer träumen läßt...I Wish I could fly...in the middle of the Night...

Schlaf schön!

Freitag, 14. September 2007

"Intelligente Zellen"

oder "wie Erfahrungen unsere Gene steuern", ist der Titel eines sehr interessanten Buches von Bruce H. Lipton, ein sehr bekannter Zellbiologe, der viel Forschung betrieben hat und in viele Unis gelehrt hat.

Hier die Zusammenfassung:

"Warnung: Dieses Buch wird Ihre Vorstellung von den Auswirkungen Ihres Denkens und Fühlens für immer verändern.

Vielleicht haben Sie es schon geahnt, dass das Denken und Fühlen unser physisches Leben bestimmt. Jetzt können Sie sich sicher sein. Erstaunliche wissenschaftliche Erkenntnisse über die biochemischen Funktionen unseres Körpers zeigen, dass unser Denken und Fühlen bis in jede einzelne unserer Zellen hineinwirkt. Der Zellbiologe Bruce Lipton beschreibt genau, wie dies auf molekularer Ebene vor sich geht. In leicht verständlicher Sprache und anhand eingängiger Beispiele führt er vor, wie die neue Wissenschaft der Epigenetik die Idee auf den Kopf stellt, dass unser physisches Dasein durch unsere DNS bestimmt würde. Vielmehr wird sowohl unser persönliches Leben als auch unser kollektives Dasein durch die Verbindung zwischen innen und außen, zwischen Geist und Materie gesteuert. Eine Erkenntnis, die, logisch weiter gedacht, auch weiterreichende spirituelle Konsequenzen hat."

Dieses Buch macht einem klar, warum CQM so gut funktionieren kann. Mit CQM greifen wir energetisch auf die Umgebung der Zelle und neutralisieren die energetischen Störungen mit einer fokussierten Gedanke. So reagiert die Zelle wieder anders auf die damit neu geschaffene Umgebung und verändert sich positiv zurück.

Das Buch ist faszinierend aber nicht gerade sehr positiv, was die Entwicklung der Gewinne der Pharmaindustrie zukünftig betrifft. Ach! Stimmt ja, keine Industrie, die von Medikamenten lebt, wünscht sich, daß der Mensch wirklich gesund wird, ohne Medikamente.

Was ich an CQM schätze ist, daß jeder Mensch sich selbst damit behandeln kann. Wer weißt, ob es in 100 Jahren keine Ärzte und Heilpraktiker mehr gibt, sondern wir sind alle unser eigener Leibarzt. Das wäre was oder?

Freitag, 16. Februar 2007

Ein toller Link!

Habe gerade in der tiefen Nacht einen tiefsinnigeen Link gefunden: ein Online Buch mit dem Titel:

"warum geschieht mir das...immer wieder"

Viel Spaß damit! ich werde es mir ausdrucken.

Sonntag, 21. Januar 2007

Ein Kurs in Wundern

Ich habe es getan!!
Ich habe es gekauft und bekommen!!
Ein Riesenbuch von 1380 Seiten: "Ein Kurs in Wundern" Eine Synthese aus Psychotherapie und Spiritualität. Mit diesem Buch lernt jeder viel über sich selbst.... wenn er es lesen kann und die Übungen mitmacht (1 Übung pro Tag 365 Tage lang). Manche haben daraus eigene Methoden entwickelt, die sehr wirkungsvoll sind. Ich bin gespannt, was ich daraus an Erkenntnisse holen werde.

Donnerstag, 28. Dezember 2006

Ich bin eine Buchliebhaberin!

Ich gebe es zu. Was soll es? so schlimm ist es auch nicht. Es hat keine grosse Nebenwirkung ausser dass ich bei jedem Umzug mehr Kisten packen muss (letztes Mal waren das 22 grosse Kisten) und das mein Konto deswegen runtergeht.
Ich kann mir Buecher kaufen: ich bekomme nie ein schlechtes Gewissen. Aber wenn ich mir fuer den gleichen Betrag Kleidungen kaufen wuerde schon. Merkwuerdig nicht?
Wieder bin ich meiner Sucht verfallen: wieder habe ich mir 4 Buecher bestellt, von gran canaria aus, um sicher zu sein, sie sind da, wenn ich zurueckkomme.
Ich finde Buecher einfach faszinierend. Ich habe zu hause fast nur Fachbuecher. Romane kaum. Sie langweilen mich. Fuer mich muss ein Buch mein Wissen erweitern und zwar schnell. In einem Roman ist vielleicht in 400 Seiten eine Sache, die mich zum Nachdenken bringen wird aber es ist mir einfach zu wenig und dafuer zu viel Zeit.
Ich liebe Buecher. Ich bin manchmal davon so besessen, dass ich kaum schlafen gehen kann, weil sie mich gerade wie der beste Liebhaber dermassen fesseln, dass ich mich lieber nicht von denen trennen mag. Sie bringen mir so viel Wissen nach Hause, sie fordern mich heraus, ich bekomme Ideen durch sie, ich kann an mich arbeiten durch sie, ich begreife Dinge, die ich allein nie begriffen habe.
Wenn ich heute wieder sehe, was ich gelesen habe, und was mir dadurch wieder in meinen Mustern klar wurde: einfach unglaublich!
Ja ich liebe Buecher. Ich brauche sie.
Wenn ich alt bin, kann ich bestimmt eine Bibliothek aufmachen..die sich sehen laesst. Ich hoffe nur, dass der Platz zu Hause ausreichen wird...

Dienstag, 19. Dezember 2006

Besinnliches...

Was ich an Weihnachten mag? Die Zeit, die ich dann für mich habe, mich auf mich selber zu besinnen, schöne Bücher zu lesen, die mich anregen, die mich in meiner inneren Entwicklung und Beruf unterstützung bieten.

Ich lese im Moment ein wunderschönes Buch von Louise Bourbeau ( Höre auf Deinen Körper und sei wie Du bist; das vergangene loslassen, das wesentliche tun und sich selbst lieben) , eine Kanadierin und ich weiß, welches Buch ich noch von Ihr lesen werde (heile Die Wunden Deiner Seele). Sie hat zwischendurch schöne Sätze, die zum Nachdenken bringen oder die Dinge auf dem Punkt bringen:

"Wer auf der materiellen Welt nach Vollkommenheit strebt, ist selten zufrieden, weil es auf dieser Ebene keine Vollkommenheit geben kann" l.B.

na gut dann würde ich persönlich noch eins darauf packen: "gerade unsere Unvollkommenheit macht uns so vollkommen, vorausgesetzt, wir haben sie angenommen"

in diesem Sinne...wünsche Euch besinnliche Tage.

Ich muß jetzt packen. (ICH HASSE ES ZU PACKEN...!!!und darüber kann ich nur noch lachen...;-))

ständig selbst und selbständig

Seit dem 1.10.2006 habe ich eine Heilpraxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktiker Gesetz) eröffnet. Ich habe mich darauf spezialisiert, Klienten zu begleiten, die unter überwältigenden Emotionen oder Beschwerden leiden. Hier erzähle ich - Französin also nicht mit fehlerfreiem Deutsch - wie es mir geht, wie ich vorankomme, meine Erfahrungen mit bestimmten Themen, meine Erfolge und Schwierigkeiten, meine Freude und eventuellen Ängste, die mit meiner Selbständigkeit zusammen hängen und wie mein Weg sich mit der Zeit verändert. Nachdem ich viel ausprobiert habe, spezialisiere ich mich jetzt auf die emotionale Begleitung von Frauen von der Kinderwunschzeit bis zu Geburt.

IMPRESSUM:

Pascale CHARTRAIN, Genter Str. 56, 13353 Berlin Tel: (030) 45 49 45 44, Webseite: www.kinderwunschzeit.de Email: kinderwunschzeit@gmx.net

Meine Lieblingsbücher

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

ständig selbst und selbständig

twoday.net

Aktuelle Beiträge

BNI ist für alle...
Guten Tag, Ich bin seit 2 Jahre in BNI Chapter Radebeul,...
Walter Stuber (Gast) - 3. Okt, 21:55
BNI - und war die Ent-
scheidung gut? Ich habe soeben dieselbe getroffen,...
Dr. Berle (Gast) - 28. Jul, 19:47
Kenne das sehr gut..
Danke für diesen Beitrag! Ich kenne das sehr gut....
Teddy (Gast) - 25. Okt, 15:19
Wut
Ich habe diese Seite gelesen. Und auch noch eine weitere...
Saskia (Gast) - 23. Okt, 12:28
Ärtzte
Nachricht: Die Überheblichkeit mancher Ärztinnen...
Josef Mühlbacher (Gast) - 26. Sep, 11:07
ekel vor Sex
Eine Frau habe ich kennen gelernt. Sie war anscheinend...
Hans (Gast) - 22. Jul, 05:31
Aber das trifftes doch.
Sehen wir's halt so, wie es ist: -Die meisten Menschen,...
achtmalacht (Gast) - 15. Feb, 08:11
Lieber Igor
Ich bin zufälligerweise auf Deinen Text gestossen....
Carolina (Gast) - 4. Sep, 09:41

Willkommene Gäste seit 10.9.2006:

Suche

 

Status

Online seit 3974 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Okt, 21:55

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abbau von Aengsten
Abschied von den Toten
Abschied von Sternenkindern
Abtreibung verarbeiten
Analyse eines Organigramms
andere Methoden kennenlernen
Angst vor Naehe
Ausbildungen
Aussöhnung mit dem inneren Kind
Autoimmunkrankheit selbst heilen
Behandlung von Stottern
Beim Anruf Shiatsu
Beratung mit skype
Beziehungen
Burnout Syndrom
coaching per Telefon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren